Diagnose Kinderlähmung (Poliomyelitis)

Die genaue Definition in den Versicherungsbedingungen der Canada Life

Mit dem Versicherungsprodukt "Schwere Krankheiten Vorsorge" bietet die Canada Life für 41 Krankheiten finanziellen Schutz. In der Anlage 1 zu den Versicherungbedingungen sind die genauen Definitionen sowie vereinfachten Erläuterungen aller abgesicherten Krankheiten aufgeführt. Nachfolgend finden Sie die genaue Beschreibung der Diagnose Kinderlähmung (Poliomyelitis). Kann die Diganose entsprechend dieser Bedingungen gestellt und bestätigt werden, besteht Anspruch auf die Versicherungsleistung. (Stand Mai 2009)

15 Kinderlähmung (Poliomyelitis)

Infektion mit dem Poliovirus mit Beeinflussung von Atmung oder Motorik, die zu einer dauerhaften paralytischen Erkrankung geführt hat. Die Diagnose muss durch einen Arzt für Neurologie nachgewiesen werden.

Vereinfachte Erläuterung

Kinderlähmung ist eine akute infektiöse Erkrankung, die sich durch Muskellähmung aufgrund einer Zerstörung von Zellen im Rückenmark oder Hirnstamm auszeichnet. Bedingt durch die auftretenden Lähmungen, die eine oder mehrere Extremitäten oder Muskelgruppen betreffen, kann es zu Muskelschwund mit anschließender Deformation kommen, wenn keine Heilung zu erzielen ist. In früheren Zeiten war diese Krankheit die häufigste Ursache einer Lähmung bei Kindern und wurde aus diesem Grund als „Kinderlähmung“ bezeichnet.

Unsere Experten erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot

Sie interessieren sich für den Abschluss einer Dread Disease Police und möchte gerne wissen, wie hoch der Beitrag für dieses Versicherungsprodukt ist? Dann fordern Sie doch einfach einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich an. Tragen Sie bitte Ihre Daten in das nachfolgende Formular ein. Einer unsere Experten wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.

zurück zur Übersicht

Jetzt Vergleichen

Berufsunfähigkeit Vergleich anfordern

BKI Newsletter




* Pflichtfeld

Link setzen bei:


BK Infoportale Logo